Forg Bestattungen Shutterstock_100047758

STERBEGELDVERSICHERUNG

  • “Ein Sterbegeld braucht jeder!

Die Kosten bei einem Sterbefall

Der Tod ist ein Thema, mit dem sich niemand beschäftigen möchte. Wer aber die Verantwortung für eine Familie trägt, sollte diese auch wahrnehmen!
Bei einem Sterbefall kommen hohe Kosten auf die Hinterbliebenen zu. Gesetzliche Leistungen, zum Beispiel von der Krankenkasse, stehen nicht mehr zur Verfügung. Vorhandene Rücklagen sind oft schnell aufgebraucht. Wissen Sie, wie hoch die Kosten für Bestattung, Trauerfeier und Grabpflege wirklich sind?
Haben Sie ausreichend vorgesorgt, damit im Ernstfall nicht die Ersparnisse oder die Hinterbliebenenversorgung angegriffen werden müssen?
Eine eigenverantwortliche Absicherung ist nicht nur für gesetzlich Krankenversicherte, sondern auch für alle privat Krankenversicherten notwendig.
Ein Sterbegeld gibt Sicherheit Für Sie selbst und Ihre Angehörigen empfehlen wir eine Sterbegeldversicherung von mindestens 5.000 EUR je Person. Ist keine finanzielle Absicherung im Todesfall vorhanden, sollte die Versicherungssumme 10.000 EUR betragen.
Wir bieten die preiswerte Sterbegeldversicherung aber auch in einer anderen von Ihnen gewünschten Höhe unter 10.000 EUR.
  • Die Versicherungsleistung (vereinbarte Versicherungssumme und die gutgebrachten Überschussanteile) wird fällig, wenn die versicherte Person stirbt oder das 100. Lebensjahr vollendet.
  • Die Beitragszahlungsdauer endet spätestens am Ende des Versicherungsjahres, in dem die versicherte Person das 85. Lebensjahr vollendet.
Ihre Vorteile:
  • Zur Absicherung der Bestattungskosten wird bei Tod die vereinbarte Versicherungssumme gezahlt.
  • Bei Unfalltod verdoppelt sich diese Leistung.
  • Die Beiträge können sich im Rahmen der Höchstbeträge für Vorsorgeaufwendungen steuermindernd auswirken.
  • Das vereinbarte Sterbegeld erhöht sich durch die hohen Über schussanteile.
  • Eine individuelle Vertragsgestaltung ist möglich.
  • Die Sterbegeldversicherung kann bequem beantragt werden.
Nach oben